01. März 2013 | Roboter-Rasenmäher

Was ist besser - Mähroboter oder Handrasenmäher?

Niemand mäht wirklich gern den Rasen, oder? Rasenmähen ist mühsam und zeitaufwendig - selbst der Nachwuchs verweigert sich trotz versprochenen Taschengeldbonus. Mähroboter werden bei Gartenbesitzern, die sich einen gepflegten Rasen wünschen, ohne selbst Hand anlegen zu müssen, immer beliebter.

Welcher ist der sicherste Rasenmäher?
Das Bedienen von Schieberasenmähern bei der Gartenarbeit führt häufig zu Unfällen. Wer mit den Messern eines konventionellen Rasenmähers in Kontakt gerät, riskiert schwere Verletzungen. Gegenstände, wie z. B. Steine und Äste, können erfasst und auf die Haut geschleudert werden oder gar in die Augen eindringen. Ferner stellen sie für Kinder ein Verletzungsrisiko dar.
Hingegen wurden noch keine Verletzungen durch den Gebrauch eines Robomow-Rasenmähers gemeldet - denn er mäht für Sie und erfordert keine Bedienung. Dank spezieller Sicherheitsfunktionen können Unfälle vermieden werden. Beim Hochheben des Robomow-Mähers werden die Messer unverzüglich angehalten und dank der Kindersicherung kann das Gerät nicht durch unbefugte Personen bedient werden.

Wie umweltfreundlich sind Rasenmäher?
Robomow-Mäher nutzen das Grasrecycling-Prinzip. Das bedeutet, dass das frisch gemähte Gras auf dem Rasen liegen bleibt. Auf diese Weise werden wichtige Nährstoffe wieder dem Erdreich zugeführt und Sie müssen nicht mehr Säcke voller Gras zum Komposthaufen schleppen. Dank des Akkubetriebs sind Robomow-Rasenmäher schadstofffrei und umweltfreundlich. Zudem können Sie die Lärmbelastung minimieren, da das Gerät nur einige Stunden pro Tag in Betrieb bleibt.
Mit Treibstoff betriebene Rasenmäher hingegen belasten durch den Ausstoß von Kohlenmonoxid und Stickstoffoxiden die Umwelt deutlich mehr. Außerdem fällt beim Arbeiten mit herkömmlichen Rasenmähern nährstoffreicher Grasschnitt an, der entsorgt werden muss. Dieser Grasschnitt macht fast 50 % aller Haushaltsabfälle zwischen März und September aus.

Welcher Rasenmäher sorgt für den schönsten Rasen?
Obwohl der Robomow nicht die klassischen Bahnen mäht, die manche Menschen gern sehen, sorgt er dennoch für einen sauberen, glatten Schnitt. Ihr Rasen wird also stets ansehnlich und stilvoll geschnitten, weil Mähroboter öfter eingesetzt werden.

Beim Mähen mit einem herkömmlichen Handmäher wird das Gras viel kürzer geschnitten, da man diese Arbeit nicht so oft machen möchte. Das kann zu einem unebenen Schnitt führen. Mit dem Robomow erzielen Sie jedoch einen natürlichen, glatten Schnitt.

Welcher Mäher ist der bequemste?
Das Rasenmähen mit einem Handmäher erfordert Zeit. Und wenn Ihr Garten groß ist, kann dies Stunden dauern. Mit einem Robomow müssen Sie noch nicht einmal zu Hause sein. Der Robomow verlässt zu einem vorprogrammierten Zeitpunkt seine Ladestation und mäht selbstständig den Rasen. So können Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen und müssen sich nicht mit Gartenarbeit abmühen.